OK

Wir verwenden Cookies um Ihnen eine bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Websites zu bieten. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Brandschutzkombi FIRELINER® GAS

Brandschutzkombi FIRELINER® GAS

Das Brandschutzkombi FIRELINER® Gas wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Schweiz. Verein für das Gas und Wasserfach (SVGW) 1982 entwickelt und 1998 weiterentwickelt. Die letzte Entwicklungsstufe aus 2009 bietet die Sicherheit, einer Verpuffung bei Arbeiten an gasführenden Leitungen ohne Verletzungen zu bestehen. Dazu bedarf es der zusätzlichen, speziell für diese Gefahren ausgearbeiteten Zubehörteile wie Brille, Kopfschutz, Handschuhe und – wenn immer möglich – die flammhemmende FUNKTIONSUNTERWÄSCHE.

Der sehr hohe Tragkomfort, das auf dem Prinzip "Luft" aufgebaute Schutzsystem, die einfache Pflege und die außergewöhnliche lange Lebensdauer dieser Schutzbekleidung überzeugen.

Insbesondere die erhöhte Festigkeit gegenüber mechanischer Einwirkung, das tiefere Gewicht, die weicheren Gewebe und der sehr viel bessere Flammen und Hitzeschutz gegenüber Geweben nach EN 531/533 machen diese Arbeitsbekleidung zur geschätzten Schutzbekleidung.

Farben

Unsere Empfehlung: rot oder rot/leuchtgelb 471. Verlangen Sie unsere persönliche Beratung dazu.

Andere Möglichkeiten sind:
Rot, sand, leuchtgelb 471, leuchtgelb, dunkelblau, königsblau, grün, grau, orange, kombinierbar

Größen

38/40 bis 74/76, Maßänderungen in 4 cm Schritten

Prüfungen

  • Entspricht der DIN EN 469:2007-02 für Xr (LS 2), Xf (LS1)

Angebotsanfrage zu "Brandschutzkombi FIRELINER® Gas"

Angebotsanfrage

Links
*: Pflichtfelder
Rechts
  • erhöhter Schutz Gewebe nach EN 469
  • weniger Belastung leicht, weich, individuell angepasst
  • Preis- / Leistungsverhältnis lange Lebensdauer, hoher Komfort, optimaler Schutz
  • Diese Bekleidung muss nach 18 Jahren ausgemustert werden


Der sehr hohe Tragkomfort, das auf dem Prinzip „Luft“ aufgebaute Schutzsystem, die einfache Pflege und die außergewöhnliche lange Lebensdauer dieser Schutzbekleidung überzeugen.

Insbesondere die erhöhte Festigkeit gegenüber mechanischer Einwirkung, das tiefere Gewicht, die weicheren Gewebe und der sehr viel bessere Flammen und Hitzeschutz gegenüber Geweben nach EN 531/533 bewirken machen diese Arbeitsbekleidung zur geschätzten Schutzbekleidung.

1982: Entwicklung des ersten hitzebeständigen Schutzanzuges für die Arbeiten an gasführenden Leitungen, mit dem SVGW unter der Leitung von Dr. Votapek
1998: Entwicklung eines komplett neuen Gaswerker-Overalls, auf der Basis von Nomex RSK (Thermoman: 0% Gesamtverbrennung nach 4 Sekunden Beflammung)
2015: Weiterentwicklung, neu mit EN 20471 Kl. 2

    Energie Uster AG

    Oberlandstrasse 78

    8610 Uster

    Schweiz

    Feuerwehr Aitrach

    Neue-Welt-Straße 6

    88319 Aitrach

    Deutschland

    FW Bad Säckingen

    Heinrich-Hübsch-Straße 26

    79713 Bad Säckingen

    Deutschland

    FW Lugau

    Poststraße 6

    09385 Lugau

    Deutschland

    Stadtwerke Müllheim Staufen GmbH

    Marktstr. 1-3

    79379 Müllheim

    Deutschland

    SVTI Schweiz. Verein technischer Inspektionen

    Richtistr. 15

    8304 Wallisellen

    Schweiz

    Details zur Referenz

    Finden Sie auf der Cluster-Map oder über die Suchmaske links, alle Feuerwehren die auf die Qualität von FIRELINER vertrauen.